*Juni - eifel-carp-catcher.de

index.html Petition Follow The Emotions Die grüne Hölle Aktenzeichen 2 L 2834/93 Dicke sollst Du meiden Sind Hobby-Angler Tierquäler? Fa. Cockbaits Traumsession "Gigantica" 2014 Cockbaits - Neue Köder im Test Kundenfotos European Fishing Award Karpfen-Internationales Magazin Interessante Beiträge von Gregor Bradler Videos von Gregor Bradler Was können die Kugeln Karpfenbleie.de Kolibri - Schlauchboote Mein Kolibri-Schlauchboot Boiliemaschinen Walzen Werbepartner ____________ 2016 Angel Blog 2016 ~Januar Fänge aus 2016 ___________________ 2015 AngelBlog 2015 _Januar _Februar _März _April _Mai _Juni _Juli _August _September _Oktober _November _Dezember Fänge aus 2015 Video-Blog 2015 Mein "unvergesslicher Fang" - Internationales Karpfenmagazin -------------------- 2014 Angel Blog 2014 *Januar *Februar *März *April *Mai *Juni *Juli *August *September *Oktober *November *Dezember Fänge aus 2014 Video Blog aus 2014 ___________ 2013 Angel Blog 2013 Januar Februar März April Mai Juni Juli August September Oktober November Dezember Fänge aus 2013 Video-Blog 2013 Zeitungsberichte 2013 Rutenbauer Rainer Henning Vorschau-Video Seiner Arbeit Meine Ruten von RHC-Rods Fangbilder von Angelkollegen ______________ 2012 Angel Blog 2012 - Januar - Februar - März - April - Mai - Juni - Juli - August - September - Oktober - November - Dezember Fänge aus 2012 Eigene Videos 2012 Foto-Blog 2012 Pelzer Bunker 07 (2Mann) Pelzer Bunker 07 mit Winterskin Fänge von Angelkollegen 2012 _________________ 2011 Angel Blog 2011 Fänge aus 2011 Angel-Stunden / Tage in 2011 Eigene Videos 2011 Lac Echternach (Luxemburg) Echternach 2011 See-Ansicht Landesrekord Luxemburg FotoBlog 2011 __________________ 2010 PB aus 2010 Fotosession meines PB Fänge aus 2010 ________________ Die Jahre 2007 - 2009 _______________ Fänge von Angelkollegen A&M - Angelsport Testbericht der MAD Vanguard 3,90m, 3,25lb Testbericht der Shimano Thunnus CI4 6000 + 8000 Testbericht vom YARIS Futterboot Trend Micro Bannertausch Links & Banner Wetter24.de Kontakt

Angel Blog aus Juni 2014




____________________________________________________________________________________


Angel-Blog vom 01.06.2014


Um 07:30 Uhr waren Sebastian und ich wieder hin zum Privatsee und versuchten, nachdem es gestern gut lief, noch mal unser Glück.


Und was soll ich sagen


Es lief weiter gut!!
22, 4 und 6 Pfd. waren mein Ergebnis.


Hier mal von jedem Fisch drei Bilder.


Was für ein guter Start in den Juni!!!!














Auch Sebastian war erfolgreich und glücklich wie man sehen kann!!
Er konnte mit seiner Schwimmerrute mit Wurm am Haken einen schönen Koi, einen Spiegler und wie immer unzählige Rotaugen, plus ein paar Barsche überlisten.


Also für uns beide ein gelungener Sonntagvormittag!!




Pünktlich zum Mittagessen waren wir wieder zu hause.


Ja, wie soll ich es sagen??


Also, das war SO!!
Meine Freundin musste so gegen 16:30 Uhr Ersatzweise auf ihrer Arbeitsstelle einspringen. Na ja. Und bevor es uns jetzt langweilig wurde, dachten wir, ziehen wir noch mal los.
Sebastian mit einer Rute und Futterkörbchen und Mais und ich wie gehabt.








____________________________________________________________________________________


Neuanschaffung 06.06.2014


Heute habe ich mal einen kleinen Abstecher nach Belgien unternommen um etwas abzuholen.


Habe das Fox - Warrior Oval 60 System Brolly dann eben mal aufgebaut PERFEKT!!!


Vielen DANK Patrick Müller aus Eupen für den Hammer Deal!!!








____________________________________________________________________________________


Angel-Blog vom 07.-08.2014


"One-Night-Session"


Session bis morgen früh hat gerade schon begonnen. Sollte erst heute abend los gehen. ABER.....
habe es nicht mehr ausgehalten. Alles steht und ich bin nass bis auf die Knochen. Was für eine Hitze!!!



Schöne Pfingsttage und stramme Leinen für alle die sich das auch antun!!








08.06.2014


Die Nacht ist rum, die Bissanzeiger blieben stumm. Auch leider nichts bei Swen auf Waller, das wäre gewesen echt ein Knaller. Wir harren noch aus bis zur Mittagsstunde und machen uns Gedanken wann und wo starten wir unsere nächste Runde. Allen noch schöne und fischreiche Pfingsttage!






Die beiden "schlichen" auch immer mal wieder um meinen Angelplatz
und suchten nach "Opfern".
Dann habe ich mal meine Kamera "scharf" gemacht!!


Sehr geil!!






Die Nacht ist rum, die Bissanzeiger blieben stumm. Auch leider nichts bei Swen auf Waller, das wäre gewesen echt ein Knaller. Wir harren noch aus bis zur Mittagsstunde und machen uns Gedanken wann und wo starten wir unsere nächste Runde. Allen noch schöne und fischreiche Pfingsttage!


____________________________________________________________________________________


Angel-Blog vom 09.06.2014


" Fortsetzung am Privat-See"


Es war ja schon am donnern als wir zum Angelplatz kamen.
Gerade als die Ruten ausgelegt waren kam das hier vom Himmel gefallen!!!









Aber nach einer gefühlten Ewigkeit ging es dann zum Glück UNBESCHADET, SO weiter






















Am Abend schauten wir zum Himmel und wir waren uns einig, das es wohl Zeit wurde die Sachen zu packen und schnell nach zu kommen!!!!


Da kommt noch RICHTIG was hinterher!!!!!!




____________________________________________________________________________________


Angel-Blog vom 10.06.2014


" Nochmal hin zum Privat-See"


Heute war wieder schönes Wetter um mit Sebastian Fischen zu gehen
Die "Großen" hatten anscheinend heute keinen Ausgang, oder das Gewitter und eine Hagelschauer wie gestern hat gefehlt
Aber wir wollen uns ja NICHT beschweren!! Denn, trotzdem hat sich so EINIGES vor, neben und auch über uns getan!!
Schuppie, Spiegler, Chagoi, Eichhörnchen, Schildkröte, Flugtiere und Fluggeräte gab es zu sehen.
Alles der Reihe nach in dieser Foto-Serie.
Also, ein sehr abwechslungsreicher Tag an dem es uns garantiert nicht langweilig wurde!!
Aber nun genug gequatscht.
Schaut selbst und gute Unterhaltung!!






















Nachtrag:


Da habe ich doch tatsächlich drei vom Abend vergessen.






____________________________________________________________________________________


Angel-Blog vom 19.06.2014


" Der erste Weg"


JUHUUUUU.....FREU....
seit heute nicht mehr krank geschrieben!!!
Und was war mein ERSTER Weg heute????
Naaaaaaa??? RISCHTISCH!!!
Wir, Sebastian und ich der Jeck, waren mal unterwegs um
"Jung-Karpfen" und andere Arten zu ärgern.
ICH MUSSTE MAL WIEDER DRILLEN!!!!





Es spielten mit:
Spiegel- und Schuppenkarpfen, Karauschen, Chagoi.































____________________________________________________________________________________


Angel-Blog vom 21.-22.06.2014


" Zwei-Tages-Session am Privatsee"


Tag 1:


Vor ein paar Tagen beschlossen Sebastian und ich eine Nacht am Privatsee zu machen.
Wir also hin zum Gewässer und alles Nötige getan für die zwei Tage.


Ich entschied mich am ersten Tag und in der Nacht verschiedene PopUp-Sorten an verschiedenen Rig's auszuprobieren.


Sebastian legte eine Montagen mit einem einzelnen  (14er Bananenboilie, Cockitas )


Über seine Spot's streute Sebastian jeweils 10-15 Cockitas und ich jeweils eine Hand Cockpells Bloody Fish, 15mm Softpellets .


Der erste Tag lief leider etwas "schleppend", aber am Ende des konnte gesagt werden. Sebastian hatte mit den Cockitas die meisten Erfolge auf seinem "Haben-Konto" zu verzeichnen!!


Hier nun, der Reihe nach, die Fänge des ersten Tages.




















Da hat mich Sebastian mit seiner Tacktik mal 13:5 ABGEZOCKT!!!


Glückwunsch Sebastian!


Tag 2:


Gegen unser Erwarten verlief die ganze Nacht ohne eine einzige Aktion und wir konnten !!!


Um 05:50 Uhr liefen dann eine Rute von Sebastian mit einem FullRun ab und er landete seinen ersten Fisch des zweiten Tages!!
Die Fische scheinen ihren Schlaf beendet zu haben.




Dann gegen 07:00 Uhr änderte ich meine Taktik!!
Ich band mir No-Knot-Rig's und versah alle beiden Montagen mit einem einzelnen 15mm Softpellets. Ohne sie auch nur irgendwie vorzubehandeln, zu dippen, oder sonst wie zu verändern!!!!!
SO wie Cockbaits sie herstellt und verpackt!!!!


Eine Rute legte ich am Uferbereich ab und eine mittig von einem der beiden Durchgänge zum kleineren Teil des Gewässers. Über jede Montage streute ich zwei Hände der gleichen Softpellets wie auch die Hakenköder.
Sebastian blieb bei seiner Taktik, aber legte seine Montagen an andere Stellen ab.


Das meine Entscheidung und mein Vorgehen sich bezahlt machen sollte, stellte sich schon bald heraus!!


Denn nur eine halbe Stunde später lief auch meine Rute ab und auch mein erster Fisch des Tages lag auf der Matte!!
Die ersten drei kamen sogar so schnell, das Sebastian, der sich nach seinem Fang wieder Schlafen gelegt hatte, ich die Fische in der Matte fotografiert habe, da ich erstens Sebastian nicht wecken wollte und zweitens keine Lust hatte das Stativ aufzubauen.




Was soll ich noch sagen??
Außer............."ES LIEF" !!!!


Schaut selbst.






Sogar Doppelläufe kamen vor!






Gegen 10:00 Uhr trafen noch zwei weitere "Karpfenangler" ein und ich legte meine Ruten um, damit die Beiden auf meinen, bis jetzt sehr erfolgreichen Platz, auch ihr Glück versuchen konnten.


"Ich bin einfach zu GUT für diese Welt"


Also legte ich meine beiden Montagen, nah aneinander, etwas über die Mitte des Gewässers neu aus und fütterte wie zuvor auch wieder zwei Hände Softpellets an.
Eine Stunde geschah nichts.
Außer das die beiden "Neuen" zwei Karpfen Haken und kurz Drillen konnten, bevor sie ausschlitzten. Ärgerlich.


Dann ziemlich genau 11:00 Uhr lief wieder eine meiner Ruten ab!!
Und SO ging es weiter bei strahlendem Sonnenschein.





























Meine Taktik ist ja wohl dann mal VOLL AUFGEGANGEN!!!!!!


Ich würde sagen........... "PERFEKT" !


Tja, Sebastian.
Das war mal eine Revance!! Dieses mal 24:6 für mich.



Macht unterm Strich:
Cockitas/Softpellets 19:29
48 Fische in 35 Stunden.


Was für eine geile Session!!
Danke Sebastian!!





____________________________________________________________________________________


Angel-Blog vom 27.06.2014


" Jahresziel mehr als erreicht"


Heute sollte wohl ein großer Tag werden!


Nach der Arbeit schnell nach hause, weil ich mit Sebastian noch ein paar Stunden schaffen wollte zu Fischen.
Schnell war das Auto beladen mit nur dem Nötigsten und ab ging es zum Privatsee.
Die Montagen lagen schnell auf dem Grund des Gewässers und die Hoffnung stieg.
Nach nur einer geschätzen Minute zug schon etwas die Leine von der Rolle an Sebastians Rute und kurze Zeit später lag dann auch schon dieser Spiegler in der Matte.


Na, das ging ja mal fix!!




Aber auch meine Köder blieben nicht unentdeckt. Denn schon nach nur 1,5 Stunden waren diese Beiden Schuppenträger bei mir zum Fotoshooting gewesen
Und wie schon am letzten Sonntag waren ein einzelner Softpellets die "Wunderwaffe".




Nur knappe 10 Minuten später lief die Rute, womit ich die beiden letzten Fische sicher landen konnte, schon das dritte Mal ab.


Was dann geschah hätte wohl niemand für möglich gehalten!!!!!


Nach dem ich die Rute aus den Buzzers hob, staunten wir nicht schlecht als wir sahen das ein Karpfenrücken die Wasseroberfläche durchbrach bei seiner Flucht und dabei ein paar Meter so das Wasser teilte. Dann tauchte er ab und ich spürte sofort das es ein "Guter" sein musste!! Ruhig und ohne großes Theater zog er seine Bahnen. Ich versuchte meinen Gegner langsam in meine Richtung zu lenken. Dann als ich es geschafft hatte in im Uferbereich vom Grund Hochzupumpen, sahen wir zuerst nur einen gigantischen Rücken und uns war klar das es einer von den ganz Großen sein musste und ehe man sich versah konnte Sebastian auch schon den Kescher unter den Karpfen schieben.
Was da im Kescher lag hätte ich nie für möglich gehalten!!
Sebastian hob den Kescher so weit er es schaffte aus dem Wasser und griff dann das Netz um ihm zu helfen.
Ich sagte dann nur "Mein Gott, der ist mal richtig schwer"!!!
So schleppten wir dann das Tier rüber zur Abhakmatte.
Der Haken war entfernt, das Netz beiseite gelegt und wir starrten bloß auf den Spiegler der ganz gut meine Matte füllte.
Ich konnte es immer noch nicht fassen was da vor mir lag. Was für ein Kaliber!!!
Sebastian hatte die Kamera im Anschlag und ich versuchte dieses Tier aus der Matte zu heben und ein einigermaßen brauchbares Gesicht dabei zu machen.

Was aber gar nicht so leicht war, aber trotzdem irgendwie gelang.


Schaut selbst.
















Dann ging es ans Wiegen.
Jetzt merkte ich noch mal sein ganzes Gewicht, was den Zeiger der Waage weiter und weiter über die Scala zog und dann bei stolzen 20,5kg stehen blieb!!





JAAAAAAAAAAAAAAAA!!!!!!!!
Mein Jahresziel, einen Fisch von mindestens 20kg auf die Schuppen zu legen war GESCHAFFT!!!!!!!!!!
Und DASS an DIESEM Gewässer!!! UNGLAUBLICHER WAHNSINN!!!!!!


Ich telefonierte mit dem Pächter des Gewässers und erkundigte mich nach diesem Fisch und berichtete von meinem Fang, weil ich von diesem Karpfen noch NIE was gehört hatte!! Nach dem ich nun ein paar mal erklärt habe was ich erlebt hatte und wie schwer der Karpfen war, sagte er dann, "Herzlichen Glückwunsch zum Gewässer-Rekord!!!!!" "Ich komme gleich mal vorbei um die Bilder anzuschauen".


Gewässer-Rekord??? Ich dachte ich höre nicht richtig!!! Der Fisch wurde noch nie gefangen!!!


Eine weitere GUTE NACHRICHT!!
KRASSSSSSS!!!!!
Ich war voll aus dem Häuschen!!


Mal erst eine geraucht um wieder runterzukommen


Rute lag wieder auf dem Spot, das Grinsen stand immer noch in meinem Gesicht und die Entspannung gehrte so langsam zurück.


Auch ein paar weitere Karpfen hatten noch Hunger.














Nach einer Weile kam dann der Pächter zu uns und wir sprachen noch mal über das erlebte, er schaute sich die Fotos an und bestätigte noch mal das dieser Fisch noch nie am Haken hing.
Dann hatte ich eine Idee.
Ich meinte: "Dann könnte ich dem Karpfen ja mal einen Namen geben".
Er war einverstanden und ich gab im den Namen
"Der Bär"
Nachdem ich dann wieder mit Sebastian wieder alleine waren, konnten wir noch während des Einpackens diese beiden Spiegler auf die Matte legen.





____________________________________________________________________________________


Angel-Blog vom 29.06.2014


"Kurz-Session"














____________________________________________________________________________________